Japan

Die Begründer der Whiskyproduktion in Japan sind zwei Männer: Shinjiro Torii und Masataka Taketsuru. Sie machten Japan eines der wichtigsten Whisky-Länder der Welt. Torii errichtete 1923 die erste Whisky-Destillerie Japans, die Yamazaki Destillery, und engagierte Taketsuru als Mananger – ein Glücksgriff, denn Taketsuru hatte für eine Weile in Schottland in verschiedenen Destillerien gearbeitet und galt zu seiner Zeit als der versierteste Whisky-Experte Japans. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die ersten Whisky aus der Yamazaki-Destillery ähnlich dem schottischen Vorbild waren. In erster Linie wurden dabei zunächst Blends hergestellt, wobei weitestgehend die Whiskys aus eigener Produktion verwendet wurden, oder aber aus Schottland importierte Malts. Toriis Sohn hat  die Yamazaki Destillery 1963 in Suntory umbenannt. Heute ist japanischer Whisky sehr populär und bietet ein breites Spektrum unterschiedlicher Stile – von leichten und floralen Bränden, über solche mit deutlichem Sherry-Fass-Einfluss. Bis zu stark getorften und rauchigen.


Suche eingrenzen

Keine Produkte in dieser Kategorie vorhanden